Ilka Röthele löst Egon Haag als Vize beim TC Schwaikheim ab

Gesunde Finanzen, aber der Verein will um neue Mitglieder werben

indexMit Ilka Röthele hat der Tennisclub Schwaikheim eine neue zweite Vorsitzende. Sie wurde von der Jahreshauptversammlung als Nachfolgerin von Egon Haag gewählt, der sein Ehrenamt nach 15 Jahren abgibt. Haag gehört zu den Gründungsmitgliedern des Vereins und hat in dieser Zeit immer eine Funktion bekleidet. „Egon war unter anderem als Sportwart, Technischer Leiter und Bauexperte ein unermüdlicher Aktivposten für den Tennisclub. Menschen wie er sorgen seit vielen Jahren dafür, dass wir so ein lebendiger Verein sind. Egon und viele andere aus der Gründergeneration haben einen großen Anteil daran, dass der TC Schwaikheim heute so gut dasteht“, würdigte der 1. Vorsitzende Oliver Zimmermann Haags Schaffen. Er wurde von der Versammlung mit großem Beifall verabschiedet. Als Kassier bestätigt wurde Achim Lorang. Steffen Streck und Heino Müller bleiben Sportwarte, Klaus Herdemerten und Jürgen Müller organisieren im Wirtschaftsausschuss weiterhin die Bewirtung des Clubheims durch die Mitglieder. Turnusgemäß wählt der TC jeweils die Hälfte des Vorstands neu.

Sportlich machte vor allem die erstmals gemeldete Herren 50-Mannschaft von sich reden, die ungeschlagen den ersten Platz in der Bezirksliga belegte und in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga antreten darf. Ebenfalls ohne Verlustpunkt blieb in der Winterhallenrunde die Mannschaft von Damen 40. Auch die Kleinfeld-Mannschaft der jüngsten Kinder gewann ihre Staffel. An der Verbandsrunde im kommenden Sommer beteiligen sich bei den Erwachsenen neun Mannschaften und sieben Jugendteams. 52 Kinder und Jugendliche haben sich zum Sommertraining angemeldet. Wobei es wegen der längeren Schulzeiten „von Jahr zu Jahr schwieriger wird, Termine am Nachmittag zu finden“, wie die Jugendleitung berichtete.

Die Mitgliederentwicklung zeigt seit Jahren einen leichten Trend nach unten. Nach dem Allzeithoch im Jahr 2010 ist der TC jetzt bei 273 Mitgliedern zum Jahresende 2015 angekommen. Deshalb will der Verein dieses Jahr verstärkt neue Mitglieder gewinnen, etwa durch einen festen Spieltreff mit kostenlosen Trainerstunden für Tennisspieler, die 2016 beitreten. Am 30. April wird sich der Tennisclub an der bundesweiten Aktion „Deutschland spielt Tennis“ beteiligen und am Kirbesonntag im Herbst präsent sein. Beim Sommerferienprogramm der Gemeinde bietet Jugendtrainer Uwe Fleischhacker einen Schnupperkurs für Kinder an.

Kassier Achim Lorang konnte von einem gesunden Wirtschaftsjahr 2015 berichten, das es wieder erlaubt, eine beträchtliche Summe in die Rücklagen abzuführen, um für die Investitionen der nächsten Jahre gewappnet zu sein. Aktuell soll die Boule-Bahn erneuert werden und der Kinderspielplatz, mit Hilfe von Spendengeldern der der Volksbank Stuttgart, einen neuen Kletterturm erhalten.

Am Schluss der Versammlung wurde Edgar Lampater für 40 Jahre, Julia Streck und Helmuth Haag für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.