Herren 40 des TC steigen auf

Mit dem Ziel Klassenerhalt starteten die Herren 40 in der Bezirksstaffel in die Winterrunde. Nach einem souveränen 6:0 Sieg gegen Buoch, gab es einen knappen gegen die Mannschaft aus Hegnach, mit der wir uns auch schon im Sommer gemessen hatten. Beim Endstand von 3:3 entschieden die mehr gewonnenen Sätze für die Schwaikheimer Jungs. Somit war nicht nur das Ziel Klassenerhalt erreicht, sondern auch das Endspiel um den Aufstieg. Am vergangenen Samstag ging es gegen den hohen Favoriten aus Waiblingen, die in der Sommerrunde Verbandsliga und somit zwei Klassen höher als Schwaikheim spielen. Die Herren 40 nahmen sich vor es den Waiblingern so schwer wie möglich machen. Dies gelang, und wie. Wolfgang Howorka (Nr. 4) siegte überlegen 6:2, 6:0 und sorgte für die Führung. Nach einer knappen Niederlage der Nr. 2, Klaus Beisswanger, stand es 1:1. Michael Held (Nr. 3) brachte Schwaikheim mit einem deutlichen 6:1, 6:3 Sieg wieder in Führung. Die Schwaikheimer Nr. 1, Uwe Fleischhacker, lieferte einen großen Kampf mit langen Ballwechseln. Trotz Führung in beiden Sätzen, musste er sich am Satzende knapp geschlagen geben. Somit stand es vor den Doppeln 2:2, allerdings mit dem Vorteil eines deutlichen besseren Spielverhältnisses. Das Doppel Beisswanger/Held sorgte mit einem klaren 6:4, 6:2 Sieg für die uneinholbare Führung. Fleischhacker/Howorka lieferten ein tolles Match und standen gegen das starke Doppel aus Waiblingen kurz vor dem Sieg. Erst im Match-Tiebreak ging dieses Spiel verloren. Aber egal, das Spiel war „3:3 gewonnen“ und der Aufstieg mit 6:0 Punkten war perfekt. Glückwunsch an die Herren 40 für eine überragende Winterrunde und viel Erfolg in der Staffelliga.